Zimtschnecken mit Glasur

Die Zimtschnecken schmecken am besten, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und verbreiten einen herrlichen Zimt-Karamell-Duft. Am nächsten Tag lassen sie sich aber auch gut einige Sekunden in der Mikrowelle aufwärmen. Hier das Rezept für Zimtschnecken mit Frischkäse-Glasur.

Für den Teig:

  • 200ml Milch
  • 50g Butter
  • 500g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 70g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Hefe

Milch und Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Zunächst 450g Mehl , Salz, Zucker und Ei in eine Schüssel geben. Eine Vertiefung in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröseln. Die handwarme Milch hineingießen und von innen heraus zu einem glatten Teig kneten. Wenn der Teig noch zu klebrig ist, nach und nach nur so viel Mehl zugeben, bis er sich gut verarbeiten lässt. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Füllung:

  • 50g Butter, weich
  • 130g Zucker, braun
  • 2 TL Zimt

Den Teig rechteckig ausrollen und mit Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und darüber streuen, dabei keinen Rand lassen. Von der langen Seite her aufrollen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche nach unten in eine gefettete Form setzen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. 

Die Rollen anschließend bei 180 °C Umluft für 15 min backen.

Glasur:

  • 100g Frischkäse
  • 30g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Die Zutaten für die Glasur verrühren, auf den warmen Rollen verteilen und servieren. 

Wer die Zimtschnecken am Vorabend zubereiten möchte, stellt die Backform mit den geschnittenen Rollen einfach in den Kühlschrank. Am Morgen nimmt man die Rollen 15 min vor dem Backen heraus und schiebt sie dann in den Ofen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.