Müsliriegel selbstgemacht

Müsliriegel sind der perfekte Snack für Zwischendurch. Selbstgemacht schmecken sie nicht nur unglaublich lecker, sondern sind auch noch richtig gesund. Auch in der Lunchbox finden die energiereichen Riegel ihren Platz.

In dieser Lunchbox habe ich außerdem einen Kichererbsen-Tomaten-Salat mit Käse vorbereitet. Paprika-Sticks schmecken frisch und enthalten zudem viel Vitamin C.

 

Das Rezept für die Müsliriegel findet ihr hier:

  • 50g Mandeln
  • 25g Sonnenblumenkerne
  • 100g Datteln, getrocknet
  • 75g Haferflocken
  • 50g Rosinen
  • 1 Apfel (geschält)
  • 75g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL Honig

Mandeln, Sonnenblumenkerne, Datteln, Haferflocken, Rosinen und den Apfel im Mixer zerkleinern. Die Masse mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. 

Den Teig anschließend ca. 1 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Ich verwende für den Teig eine kleinere Auflaufform (29x23cm). Bei 180°C Umluft für 25 min backen, noch warm in Riegel schneiden und abkühlen lassen. 

Luftdicht verschlossen lassen sich die Müsliriegel 1 Woche aufbewahren. Anstelle von Datteln können auch Trockenpflaumen oder getrocknete Aprikosen verwendet werden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.